Rěčna jězba do Jendźelskeje

London – 5. Oktober

„Das ist das Angenehme auf Reisen, dass auch das Gewöhnliche durch Neuheit und Überraschung das Ansehen eines Abenteuers gewinnt.“

Johann Wolfgang von Goethe

Mit einer Guided Tour vorbei am Buckingham Palace, Big Ben, London Eye und anderen schönen Sehenswürdigkeiten Londons ging es für uns am Mittwoch den 5. Oktober auf nach London.

Angekommen an der Park Lane hatten wir Zeit, selbst die Stadt zu erkunden.

Schon auf dem Weg zu unserem ersten Ziel, der Oxford Street, ist uns aufgefallen, dass das Feeling in London anders ist, als in deutschen Großstädten. Trotz vieler Ähnlichkeiten mit deutschen Großstädten, merkt man, dass die Menschen in dieser Stadt anders ticken - London ist immer in Bewegung und dennoch bekommt man an jeder Ecke ein Lächeln geschenkt.

Nachdem wir die Oxford Street entlanggelaufen waren und schon viele Eindrücke gewonnen hatten, sind wir Richtung Piccadilly Circus weitergelaufen.

Dort angekommen, haben wir uns auf die Suche nach einigen Lädchen und anderem Sehenswerten gemacht, das uns unser Gastvater am Vortag empfohlen hatte. Zwar waren wir in der Hinsicht nicht erfolgreich, jedoch haben wir dadurch noch mehr Eindrücke in nicht so vollen Straßen und kleineren Shops gesammelt.

Als wir langsam wieder die Orientierung gewonnen hatten, gingen wir zum Buckingham Palace, in dem zu der Zeit auch die Queen anwesend war.

Beeindruckt von dem prächtigen Gebäude und den elegant gekleideten Wachmännern, welche wirklich nicht zum Lachen zu bringen waren, war es auch schon Zeit, wieder zum Bus zurückzukehren. Dort trafen wir dann wieder auf alle anderen, welche ebenfalls beeindruckt von ihren Erlebnissen in London berichteten.

Nach einer abschließenden Fahrt durch London auf dem Weg zur Autobahn und der Busfahrt zurück nach Gillingham, fielen wir erschöpft in unsere Betten.

Agnes Janotte, Lynn Ivy Borrmann 10-3