Rěčna jězba do Jendźelskeje

Am Donnerstag begannen wir den Tag wie gewohnt mit dem Sprachunterricht. Nachdem er beendet war, hatten wir ein wenig Freizeit, um uns die Stadt Rochester oder die Kathedrale dort anzuschauen und um etwas zu Essen zu kaufen. Danach fuhren wir gemeinsam zu der Chatham Grammar School for Girls. Dort wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe hatte die Möglichkeit ein traditionelles Gebäck namens ''Scones'' zu backen. Währenddessen wurde der anderen Gruppe von einer Lehrerin der Grammar School typische englische Soßen, Dips und Speisen vorgestellt. Sie erklärte wie diese entstanden sind und erzählte wie die Engländer diese verspeisen. Den Schülern wurden dann verschiedene Kostproben serviert und man sah förmlich an den Gesichtern der Schüler, ob es ihnen schmeckte, oder nicht. Nachdem beide Gruppen beide Stationen absolviert hatten, gingen wir gemeinsam in die Mensa der Schule, wo wir einen gedeckten Tisch mit English Breakfast Tea, einer Creme und Marmelade vorfanden. Dort konnten wir unsere selbstgemachten Scones essen. Die Lehrerin sagte uns, dass man die Scones mit sehr viel Cream und Marmelade essen müsse, damit diese schmecken würden.

Nachdem wir die Kalorienbomben fertig aufgegessen hatten oder einfach nicht mehr essen konnten, räumten wir gemeinsam den Tisch ab, während einige Schüler der Brigade Lieder sangen. Wir alle waren sehr beeindruckt von dem Gesang und die Lehrer der Grammar School machten Bilder und Videos.

Der Tag neigte sich dann dem Ende zu und alle wurden von ihren Gastfamilien abgeholt.

Fritz Knauer